Der Urlaubsanspruch eines Arbeitnehmers erlischt in der Regel nur dann am Ende des Kalenderjahres, wenn der Arbeitgeber den Arbeitnehmer zuvor über seinen Urlaubsanspruch und die Verfallfristen belehrt hat. Diese Initiativlast des Arbeitgebers bezieht sich nicht nur auf das laufende Kalenderjahr, sondern auch auf den Urlaub aus vorangegangenen Kalenderjahren, so das Landesarbeitsgericht Köln (Aktenzeichen: 4 Sa 242/18). Das Urteil befindet sich auf einer Linie mit der neueren Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs und des Bundesarbeitsgerichts. [Zu dem vollständigen Urteil gelangen Sie hier.]